MobileClient

MobileClient Add-on

Der MobileClient ermöglicht der Redaktion einen einfachen Sophora-Zugang.

Durch einen reduzierten Funktionsumfang, bietet das Modul nicht nur einen idealen Einstieg für Sophora-Startende, sondern vereinfacht auch das redaktionelle Arbeiten von unterwegs.

Das mobile Modul enthält eine leistungsstarke Suche und einen einfachen Texteditor für dokumentenorientiertes und absatzbasiertes Arbeiten.

Die Sophora Authentifizierung und das Locking bleiben dabei bestehen. MobileClient und DeskClient funktionieren Editor-übergreifend.

Pro Dokumententyp lässt sich bestimmen, welche der vorhandenen Felder im MobileClient bearbeitet werden können. Die Benutzungsoberfläche des MobileClient passt sich automatisch an.

Der MobileClient lässt sich auf allen aktuellen mobilen Endgeräten nutzen. Auch im Browser auf dem Mac oder PC.

Mobiles Arbeiten mit dem MobileClient: Highlights

Einige Highlights:

  • Leistungsstarke Suche: Eine Filterfunktion unterstützt das Einschränken der Suche auf bestimmte Dokumenttypen, Personen und Orte (Strukturknoten). Auch weitere, im Konfigurationsdokument Sophoras hinterlegte Suchen, lassen sich im MobileClient nutzen. Für die Anzeige der Suchergebnisse gibt es zwei Ansichten: Die Kachel- und die Listenansicht
  • Texteditor mit Validierung: Der Texteditor zeigt Pflichtfelder und Zeichenbegrenzungen an und berücksichtigt weitere Vorgaben bei der Eingabe von redaktionellen Inhalten
  • Absatztypen im Copytext: Die Redaktion kann Texte im MobileClient durch Absätze und Zwischenüberschriften gliedern und formatieren
  • Drag & Drop im Copytext und auf dem Komponenten-Tab: Das Arbeiten nach dem Baukasten-Prinzip funktioniert auch im MobileClient: Copytext-Absätze, -Boxen, und -Bilder sowie Komponenten können per Drag & Drop verschoben werden
  • Dokumente komfortabel kuratieren: Die Redaktion kann im MobileClient komfortabel nach existierenden Dokumenten in Sophora suchen, um diese dem gerade geöffneten Dokument hinzuzufügen, sei es direkt im Text oder in den Komponenten, auf dem dafür vorgesehenen Komponenten-Tab
  • Einfache Integration von Bild-Dokumenten: Die Redaktion kann Bilder im MobileClient einfach hochladen und einfügen. Auch das Setzen des Mittelpunkts für die Bildausschnitte ist schnell gemacht

Webclient basiert auf dem Angular-Framework

Aufbau: Zugriff des Frontends auf eine eigene Server-Komponente (Standalone-Java), die die Inhalte per HTTP im JSON-Format liefert.

Die Server-Komponente wiederum kapselt die Client API, auf die auch die DeskClients, der Importer etc. zugreifen.

Frontend-Technologien: TypeScript, Angular und Angular Material. Backend-Technologien: Java und Spring.

Neu

Der MobileClient verfügt jetzt über Haftnotizen. Haftnotizen unterstützen interne Workflows: Redakteur*innen und Tools fügen Notizen, redaktionelle Kommentare und Warnungen zu Dokumenten hinzu.
Konfiguriere, welche Suchoptionen sichtbar sind (für Administrator*innen).

Konsistentere Suchoptionen

Die Suchoptionen sind einheitlicher und kompakter gestaltet.

Bildausschnitte setzen

Setze im MobileClient die Ausschnitte aller einzelnen Bildvarianten.

Bildvarianten durch eigene Bilder ersetzen

Lade eigene Bilder für einzelne Bildvarianten hoch, auch für alle mit demselben Seitenverhältnis gleichzeitig.

Dokumentendetails einsehen

Du bekommst im Fenster mit den Kompaktinfos Infos zu Systemmetadaten, eigenen Metadaten (konfigurierbar), Verwendungen und Komponenten.

Account-Einstellungen

Ändere Deine persönlichen Account-Einstellungen direkt im Mobile Client.

(Mehr) Aktionen überall ausführen

Aktionen: Du kannst Dokumente jetzt auch im MobileClient löschen. Das "Veröffentlichen" und andere Aktionen kannst Du nun zusätzlich direkt im Suchergebnis und beim Kuratieren von Komponenten erledigen.

Nach dem Status filtern

Filtere das Suchergebnis nach dem Status von Dokumenten.

Einstieg über Verlauf

Greife in der neuen Ansicht „Verlauf“ („Zuletzt geöffnete Dokumente“) schnell auf Deine zuletzt bearbeiteten Dokumente zu.

+++ Neu in früheren Sophora Versionen +++

Neue Funktionen aus früheren Sophora Versionen.

Vorlagen beim Anlegen von Dokumenten

Beim Anlegen von Dokumenten können Vorlagen viel besser genutzt werden als bisher. So lassen sich bestimmte Inhalte schon vorausfüllen.

Wiederherstellen von Dokumenten

Falls der Browser abstürzt, oder falls man versehentlich einen Tab schließt, kein Problem. Der MobileClient speichert automatisch die ungesicherte Arbeitsversion, so dass sie beim nächsten Start wiederhergestellt werden kann.

Bis zu 30% schneller dank neuem Angular

Der MobileClient ist um bis zu 30% schneller geworden. Möglich macht’s ein kompletter technischer „Rewrite“. Wir sind schrittweise auf die neueste Version des Google-Frameworks Angular umgestiegen, von AngularJS auf das nicht abwärtskompatible Angular. Nach rund zwölf Monaten konnten wir den Parallelbetrieb beider Frameworks endlich abschalten und freuen uns darauf, zukünftig viel schneller von Verbesserungen des Frameworks zu profitieren.

Drag & Drop von Komponenten

Die Komponenten lassen sich nun per Drag & Drop platzieren, z.B. die Bilder eine Bildergalerie oder die Teaser eine Homepage. Auch die Boxen im Text lassen sich auf diese Weise bearbeiten. Dabei beachtet der MobileClient alle hinterlegten Regeln, z.B. dass ein Bild nicht in eine Teaser-Box eingefügt werden darf oder dass die maximale Anzahl der Komponenten in der Box schon erreicht ist.

Der Kommentar einer Redakteurin: „Sensationell“. Wir danken!

Drag & Drop von Absätzen

Die feine Strukturierung der Inhalte war schon immer eine der großen Stärken Sophoras. Nun lassen sich auch im MobileClient Textabsätze, Bilder und Boxen im Text per Drag & Drop verschieben. Damit das auch bei langen Texten übersichtlich bleibt, haben wir dem MobileClient einen speziellen Verschiebemodus verpasst, der die Absätze gekürzt und als Liste zeigt. Das Drag & Drop funktioniert mit Touch-Bedienung und per Maus.

Datumsfilter in der Suche

Damit es noch einfacher wird aus Millionen von Dokumenten das richtige herauszufinden, haben wir in die Suche einen grafischen Datumsfilter eingebaut. Man kann sowohl schnell per Auswahl nach vorgegebenen Zeiträumen (heute, seit drei Tagen, etc.) suchen, als auch einen Zeitraum in einem Dialog selbst setzen.

Angebote nun auch im MobileClient

Jetzt lassen sich auch im MobileClient übergreifende redaktionelle Workflows abbilden. Wir haben die „Angebotsbereiche“ integriert. Angebotsbereiche sind abonnierbare Listen, in denen sich Dokumente sammeln und anderen „anbieten“ lassen. Einen wichtigen Anwendungsfall beschreibt eine Nutzerin wie folgt: „Als TV-Redakteurin bearbeite ich eine Meldung und delegiere z.B. die Bildbearbeitung an eine Kollegin, die sich damit auskennt. Sie kann mir dann das fertige Bild im MobileClient anbieten, damit ich es als Komponente oder Absatzbild einbauen kann.“

Auch die Startseite des MobileClient haben wir um Angebote erweitert und die Seite folgerichtig von „Suche“ in „Start“ umbenannt. So kann der redaktionelle Einstieg in die Bearbeitung auch über Angebote führen.

Einfaches Fixed-Size-Textfeld für Teletext und mehr

Der MobileClient unterstützt nun das Fixed-Size-Textfeld in schlichter Form für Text mit beschränktem Platz, z.B. Teletext. Die Silbentrennung des Fixed-Size-Textfeld und die Zeilenverteilung passieren im Hintergrund. Die Ergebnisse sind in der Vorschau sichtbar.

Verbesserter Bild-Upload

Auch der Bild-Upload direkt im Bilddokument ist im MobileClient nun möglich. Das ging bisher nur im Kontext von anderen Dokumenten, z.B. Artikeln.

Lesemodus

Wenn man möchte, kann man ein Dokument im MobileClient nun erst einmal im Lesemodus aufrufen, und dann bei Bedarf in den Editiermodus wechseln. Das ist praktisch, wenn man das Dokument nur querlesen möchte oder über das Dokument zu anderen Dokumenten navigieren möchte. Der Lesemodus ist auch dann hilfreich, wenn der MobileClient im „Embedded“ Modus innerhalb einer anderen Anwendung läuft.

Dokumentation

4
3

Details

ID
MC
Anforderungen
Frontend: Der Sophora MobileClient nutzt Funktionen moderner Browser. Bitte nutze daher einen der folgenden Browser für Sophoras MobileClient. Google Chrome: neueste Version für Desktop und Android. Mozilla Firefox: neueste Version für Desktop. Apple Safari: neueste Version für Desktop und iOS. Apple iOS: >= Version 8. Android: >= Version 5. JavaScript & Cookies. Backend: Aktuelles Java (Java 1.8 oder neuer. Java 9 und 10 wird aktuell noch nicht unterstützt.) Weitere und ältere Konfigurationen auf Anfrage. Es ist nicht gesichert, dass der Sophora MobileClient zuverlässig mit Beta- oder Pre-Release-Versionen der genannten Browser funktioniert. Bitte nutze die letzte offiziell freigegebene Version.
Zielgruppe
Redaktion
Kompatibel mit
Sophora
Add-on
Ja
Teil von
Sophora
Kategorien
Browser, Multimedia
Typ
Standalone
Hersteller
subshell GmbH
Icon